Spielberichte
Diese Berichte anzeigen:
Historische Einträge berücksichtigen:
Spielbericht vom Sa, 04.03.23 (Da-1)
Damen erneut mit kurzer Rotation gegen BG Bonn 2 erfolgreich.
Für die Damen ging es nach der Karnevalspause zu Hause gegen die zweite Mannschaft der BG Bonn. Bedingt durch viele gesundheitliche Absagen seiner Spielerinnen standen Coach Nico Schröder lediglich sechs Spielerinnen gegen den Tabellenzweiten zur Verfügung. Doch diese Situation kennen die Lady Toros bereits aus den letzten Wochen und wissen damit umzugehen.
Zu Spielbeginn waren sich Trainer und Team einig, diese Partie wird an den Brettern entschieden und da lagen die Vorteile bei den Gastgeberinnen. Mit einfachen Pick and Roll und High-Low der Innenspielerinnen wollte man das Tempo des Spiels kontrollieren und im Gegensatz zur Partie gegen die BG Bonn 3 eher langsam agieren. Gesagt getan und so spielte das Team fast über die gesamte erste Halbzeit nur Pick and Roll. Immer wieder fanden die Flügelspielerinnen so ihre zum Korb abrollenden Mitspielerinnen, die dann zu einfachen Abschlüssen unter dem Korb fanden. Nur mit dem Treffen war das zu Spielbeginn so eine Sache und so endete der erste Spielabschnitt mit 19:12 für die Gastgeberinnen. Auch im zweiten Viertel sahen die rund 50 Zuschauer einen ähnlichen Spielverlauf, die Lady Toros spielten ruhig und konzentriert ihr Pick and Roll. Liesen dabei aber zu viele Gelegenheiten liegen um sich entscheidet abzusetzen und so blieben die Gäste die immer wieder aus der Distanz punkteten in Schlagdistanz. Beim Stand von 36:32 wurden dann die Seiten gewechselt.
Zurück zum schnellen Spiel und damit zum Erfolg
Nach dem Seitenwechsel veränderten die Gastgeberinnen ihr Angriffsspiel und setzten von nun am mehr auf ihr Insidegame indem sie immer öfter den Ball über den Highpost laufen ließen der von da aus unter den Korb wanderte und schlussendlich im Korb landete. Die Bonnerinnen fanden defensiv darauf keine Antwort, schafften es aber selbst immer wieder den Weg zum Korb der Hausherrinnen zu finden und blieben so weiter im Spiel. Nun merkte man den Toros doch an, dass einige der Spielerinnen unter der Woche krank waren und erst am Spieltag selbst zurück ins Team gekommen sind. So kam es wie es kommen musste und die Gäste konnten in der 24. Minute zum 42:42 ausgleichen. Was zu Saisonbeginn dem Team rund um Mannschaftskapitän Iris Kranefeld noch zum „Kopf senken und Aufgeben“ geführt hätte, gab nun das Zeichen zum Durchstarten. Denn die Mannschaft zog trotz der nun müde werdenden Beine das Tempo auf beiden Seiten des Spielfeldes an. Definitiv arbeitete man nun konsequenter in den Passwegen fing so einige Bälle ab oder erzwang Abschlüsse mit ablaufender Uhr. Im Angriff lief das Team nun einen Fastbreak nach dem anderen und setzte sich binnen zwei Minuten zweistellig ab. Das junge Bonner Team war von der plötzlichen erhöhten Intensität überrascht und fand in den Schlussminuten keine Antwort mehr. So fuhren die Lady Toros mit dem 66:51 Erfolg über die zweite Mannschaft der BG Bonn, den vierten Sieg im fünften Spiel der Rückrunde in der laufenden Landesligasaison ein.
Fazit Nico Schroeder
Am Donnerstag und Freitag habe ich noch mit einigen Spielerinnen gesprochen ob sie nicht wenigstens zum Tippoff kommen könnten damit wir das Spiel zu fünft beginnen können um nicht am grünen Tisch zu verlieren. Denn zu diesem Zeitpunkt standen mir mit Annika, Iris, Isabelle und Jule nur vier Spielerinnen zur Verfügung. Franzi und Kathi sagten mir dann am Freitagabend bzw. Samstagmorgen ihr kommen zu und auch das sie versuchen würden mehr als nur den Tippoff zuspielen. Was die sechs dann für eine Teamleistung in der Partie, aber vor allem welchen Kraftakt sie dann im Schlussabschnitt aufs Parkett legten war beeindruckend. Jede Spielerin war über die gesamte Spielzeit bereit über ihre Grenzen hinauszugehen und für die andere mitzuarbeiten. Denn man merkte allen an das sie noch nicht wirklich wieder gesund waren. Zu Saisonbeginn wäre das Team als der Ausgleich fiel sicherlich in ein Loch gefallen und hätte aufgegeben, aber heute wissen die Mädels um ihre Stärken und stecken das weg. Sie haben konzentriert weitergespielt und an sich geglaubt. Das Ergebnis gab ihnen ja auch recht und den nun vierten Sieg in Folge haben sie sich mehr als verdient.
Sponsoren der SGS
D+P office AG
Ihr Canon Business Center für die Region Köln/Bonn
Kaiser Industrie
 „Gemeinsam stark“. Seit 1985 etablierter Metallverarbeitungsbetrieb aus der Region.
Gütelhöfer
Wir geben seit über 120 Jahren alles für Ihre Mobilität
forthree.com
Unser Partner für unsere Fankollektion
KSK-Köln
Die sichere Bank für Ihre Geldanlage
SAAM GmbH
Sanitär und Heizungstechnik
F3 Fitness Club Bornheim
Partner der Toros; im SUTI Center, Schumacherstrasse 3-11, Bornheim
Metzgerei Breuer
... und was isst DU ???
Physiozentrum Bonn
Praxis für Physiotherapie und Massage
K1X
K1X - Hardwood
BiG
Basketball in Germany
Besucher (seit 8.2.14): 4607762          Datenschutz
 
Impressum Sitemap