News
Diese News anzeigen:
Historische Einträge berücksichtigen:
Nachricht zum Fr, 17.09.21 (He-1)
Zurück im Trikot der Toros - Kadervorstellung geht weiter
Nach einem Ausflug zu den Telekom Baskets Bonn kehren diese Jungs zurück zu ihren Wurzeln in Sechtem, wo sie das Basketballspielen gelernt haben.
In den nächsten Tagen und Wochen stellen wir euch hier den Kader der Sechtem Toros Regionalligavertretung für die kommende Saison vor: Freut euch auf einige neue, aber auch viele bekannte Gesichter!

Bereits vorgestellt haben wir euch Trainer Meik Bassen , Co-Trainer Marc Hartmann sowie die ersten drei Spieler Henning Bromberg, Lennard Joest und Vukajlo Vulevic.


Timo Schneider
Timo wechselt nach seiner Zeit im NBBL-Team Bonn/Rhöndorf zurück ins Vorgebirge. Die Stärke des wieselflinken Guard liegt vor allem im Drive zum Korb, mit dem er trotz seiner Körpergröße von „nur“ 172cm immer wieder den Abschluss am Brett sucht und findet. Was ihm an Länge fehlt macht er mit Kreativität im Abschluss und seinem unbändigen Willen wieder wett. Auf der anderen Seite des Spielfeldes überzeugt er durch seine Beinarbeit und schnellen Hände, die ihm immer wieder Ballgewinne ermöglichen. Diese wiederum schließt er nicht selten aus dem Schnellangriff heraus selbst ab.

Foto (c) Jörg Mäß
Felix Weiße
In seinem letzten Jahr in der Bonner Jugend gewann Felix zusammen mit Rezzo Pohl die Westdeutsche Meisterschaft. Aus dem „langen Kerl“, der sich im Vorjahr vor allem direkt unter dem Brett wohl fühlte, entwickelte sich ein durchaus passabler Mitteldistanzschütze, der auch den ein oder anderen Dreier versenken konnte. So eröffnete er dem Trainer, insbesondere aber auch sich selbst, mehr Möglichkeiten, Punkte zu erzielen. Dies blieb auch dem Sechtemer Coach Meik Bassen nicht verborgen und so holte er den 2-Meter-Mann ins Team der Regionalligamannschaft. Hier soll er sich weiterentwickeln und – in diesem Punkt sind sich Trainer und Co-Trainer einig – über kurz oder lang eine feste Größe in der Sechtemer Rotation werden.

Foto (c) Jörg Mäß
Rezzo Pohl (#23)
Von seinem letzten Bonner Trainer wurde er als „Floor General“ bezeichnet, und diesen Titel trägt der flinke Aufbauspieler Rezzo Pohl zurecht. Sein junges Alter hält Rezzo nicht davon ab, das Spiel der Sechtemer gekonnt zu dirigieren. Fast schon instinktiv weiß er, was das Spiel gerade braucht und ist sowohl in der Lage, das Tempo hochzuhalten als auch zu drosseln, wo es nötig ist. Er findet den freien Mitspieler genauso wie den eigenen Abschluss aus der Distanz oder am Brett. Auch in der eigenen Spielfeldhälfte weiß er zu überzeugen: Mit seinem starken Stellungsspiel ist er immer für Ballgewinne gut, mit denen er gern seine Mitspieler auf Reisen schickt.

Foto (c) Jörg Mäß
Cedrick Bassen (#11)
Mit Sprungfedern an den Beinen ausgestattet scheint der Spieler mit der Nummer 11 zu sein, den viele Bornheimer Basketballfreunde sicher schon kennen: Gefühlt krabbelt, läuft und springt Cedrick „Ceddi“ Bassen schon jahrzehntelang durch die Sporthallen der Stadt – in Wirklichkeit sind es aber erst 21. Nach kurzen Ausflügen zu Teams in Bonn und Köln kehrt er zurück zu seinen Wurzeln und will in der Regionalligamannschaft den Durchbruch schaffen. Für die Coaches ist noch nicht klar, wo Ceddis Basketballreise hingehen soll, denn er ist sowohl auf der Position des Guards als auch auf der Position des Forwards ein Asset für jedes Team.

Foto (c) Dimitrij Bowdurez
Sponsoren der SGS
D+P office AG
Ihr Canon Business Center für die Region Köln/Bonn
Kaiser Industrie
 „Gemeinsam stark“. Seit 1985 etablierter Metallverarbeitungsbetrieb aus der Region.
forthree.com
Unser Partner für unsere Fankollektion
KSK-Köln
Die sichere Bank für Ihre Geldanlage
SAAM GmbH
Sanitär und Heizungstechnik
F3 Fitness Club Bornheim
Partner der Toros; im SUTI Center, Schumacherstrasse 3-11, Bornheim
Metzgerei Breuer
... und was isst DU ???
K1X
K1X - Hardwood
Physiozentrum Bonn
Praxis für Physiotherapie und Massage
BiG
Basketball in Germany
Besucher (seit 8.2.14): 3574322          Datenschutz
 
Impressum Sitemap