News
Nachricht zum Sa, 01.05.21 (He-1)
Ein weiteres neues Gesicht bei den Toros...
Mit Tim Harlinghausen präsentieren die Toros ein weiteres neues Gesicht in ihren Reihen. Der gebürtige Westfale übernimmt den Staffelstab von Anne Kraus die aus privaten Gründen kürzertreten möchte. Tim wird sich vor allem um die Betreuung und Gewinnung von Förder:innen und Sponsor:innen kümmern.

Wir danken Anne für ihre Arbeit in den letzten Jahren und freuen uns darauf, sie bei einem der hoffentlich bald wiederkommenden Heimspielen in der Halle begrüßen und verabschieden zu können.

Wie bereits vor einigen Tagen bei der neue Abteilungsleiterin wollen wir aber auch Tim zu Wort kommen lassen und ihn den Freunden und Fans der Toros etwas näher vorstellen.
Interview mit dem neuen Sponsorenverantwortlichen
Hallo Tim, Du bist ja gebürtiger Dortmunder, erzähl doch mal wie hat es Dich ins Rheinland verschlagen und wie bist Du zu den Toros gekommen?

Meine Frau und ich waren nach dem Abschluss des VWL-Studiums immer recht flexibel, was den Wohnort betroffen hat. Wir haben uns da immer nach der Arbeitsstelle gerichtet. So sind wir über Münster und Mannheim, nach Düsseldorf, Bonn und schließlich nach Alfter gekommen. Auch wenn es hier im Kölner Raum einige ungern lesen, war Düsseldorf ab 2007 unsere erste Station im Rheinland, wobei Mannheim ja auch am Rhein liegt.

Als unser Sohn Paul, der heute in der U12 spielt, fünf Jahre alt war, gab es in seiner KiTa einen Betreuer, der mit ihm immer Basketball gespielt hat. An einen Eintritt in einen Basketballverein war damals in dem Alter aber noch nicht zu denken. Also haben wir wie bestimmt viele andere auch erstmal die Schleife über den Fußball gedreht. Zum Ende der Grundschulzeit haben wir aber dann doch die Sportart gewechselt und über die Empfehlung eines Arbeitskollegen sind wir bei den Toros gelandet. Das war eigentlich Zufall, denn von der Entfernung her, war BG Bonn genauso weit von Alfter entfernt, wie Sechtem.

Nach den ersten Spielzeiten als Elternvertreter der U10 und Organisator des Kampfgerichts ist dann kürzlich der Verein an mich herangetreten, ob ich Lust an weiteren Aufgaben im Verein hätte. Daraus folgte nun die Übernahme des Sponsoringbereiches.


Spielst Du denn auch selbst Basketball?

Nur familiär im Garten, auf dem Freiplatz oder beim Einspielen der Kids vor einem Ligaspiel.
Ansonsten halten einen ja Arbeit, Haus und Garten genug auf Trab. Da bin ich schon froh, wenn ich regelmäßig ein bisschen joggen, den Vorgebirgshang auf dem Mountain-Bike erklimmen oder zur Erhaltung der Beweglichkeit ein bisschen Yoga machen kann.


Was waren Deine Gründe Dich bei den Toros über das Elternteam hinaus zu engagieren?

Man hat in der letzten Saison gesehen, was es bringt, wenn man ein Team bestmöglich unterstützt. Die U10.1 ist unter namhaften Konkurrenten am Ende Kreismeister geworden. Das Ganze kann man nun auch auf den Verein übertragen. Diese Gemeinschaft funktioniert nur erfolgreich, wenn es Leute gibt, die sich engagieren. Jeder gibt einen kleinen Teil von sich, was in der Summe aber ein großartiges Ergebnis ergibt. Das sieht man gerade an dem großen Mitgliederzuwachs, den wir in den letzten zwei Jahren hatten. Basketball ist halt auch eine attraktive Sportart.
Aber natürlich treibt uns alle, seien es die Unterstützer:innen in den einzelnen Säulen, die Elternvertreter:innen in den einzelnen Teams, oder die Eltern der Spieler:innen selber, die Unterstützung unserer Kinder an. Wenn man sieht, wie gut unsere Kids hier betreut werden und sie so ihre Freizeit sinnvoll und zusammen mit Freunden verbringen, ist das schon ein großer Teil der Motivation.


Sponsorenbetreuung bei den Toros, wie muss ich mir das vorstellen?

Das oberste Ziel der Basketballabteilung ist es, möglichst viel Leistung zu möglichst geringen Mitgliedsbeiträgen anzubieten. Das ist uns bislang immer gut gelungen, was die gute Arbeit meiner Vorgänger:innen auch unterstreicht. Die Aufgaben für den Bereich Sponsoring gehen daher über die bloße Betreuung von Sponsoren hinaus.
Die finanziellen Mittel für den Basketballbereich generieren sich nämlich im Wesentlichen aus sechs Bereichen:
Hier sind zuerst natürlich der Mitgliedbeitrag zu nennen, den jeder im Verein zahlt und der, wie schon erwähnt, möglichst gering bleiben soll.
Dann kann man den Verein natürlich immer über eine Spende oder den sogenannten 100er Club unterstützen.
Des Weiteren suchen wir immer gezielt nach Förderprogrammen, welche wir für den Verein bzw. die Basketballer:innen nutzen können.
Für Unternehmen bietet sich eine Unterstützung der Toros besonders als Sponsor:in oder durch eine Teampatenschaft an. Hier kommen dann auch gezielt Werbemittel zum Beispiel als Trikotlogo oder Spielfeldbande zum Einsatz.
Meine Aufgaben umfassen dabei insbesondere die Betreuung der aktuellen Sponsor:innen und die Neuakquise von neuen Unterstützer:innen. Dabei ist es wichtig, dass man regelmäßig den direkten Kontakt und Austausch sucht. Denn nur so wissen, wir was gut läuft, oder wo wir uns verbessern können.
Zusätzlich überlege ich mir auch, wo wir für Sponsoren oder Unterstützer attraktiver werden können. Da wir nun alle hoffen, dass Corona bald vorbei ist und wir wieder in die Halle können, müssen wir den bis dahin angestauten Schwung nutzen und in die richtigen Bahnen lenken. Da ist es natürlich auch wichtig, zu zeigen, wie die Toros aufgebaut sind und wie die Abläufe funktionieren. Denn, wie anfangs gesagt: Jeder kann die Gemeinschaft auf unterschiedliche Weise unterstützen. Wenn jeder nur einen kleinen Beitrag leistet, wird das Ergebnis für alle besser sein.


Vielen Dank für Deine Zeit und die Eindrücke zu Dir und Deiner Arbeit! Es wird sicher gerade jetzt eine spannende Zeit in der wir Dir die Daumen drücken, dass Du die hochgesteckten Ziele auch erreichen kannst.


Ich danke auch.

Tim Harlinghausen
Tim.Harlinghausen@sg-sechtem.de
Sponsoren der SGS
D+P office AG
Ihr Canon Business Center für die Region Köln/Bonn
Kaiser Industrie
 „Gemeinsam stark“. Seit 1985 etablierter Metallverarbeitungsbetrieb aus der Region.
forthree.com
Unser Partner für unsere Fankollektion
KSK-Köln
Die sichere Bank für Ihre Geldanlage
SAAM GmbH
Sanitär und Heizungstechnik
F3 Fitness Club Bornheim
Partner der Toros; im SUTI Center, Schumacherstrasse 3-11, Bornheim
Metzgerei Breuer
... und was isst DU ???
K1X
K1X - Hardwood
Physiozentrum Bonn
Praxis für Physiotherapie und Massage
BiG
Basketball in Germany
Besucher (seit 8.2.14): 3541975          Datenschutz
 
Impressum Sitemap