News & Spielberichte
Historische Einträge berücksichtigen:
Spielbericht vom Sa, 30.03.19 (He-1)
Sechtem Toros vs. ETB SW Essen II 75:76 (11:14 / 18:29 / 20:13 / 26:20)
Aufholjagd der 2. Halbzeit nicht von Erfolg gekrönt
Auch am 20. Spieltag der 2. Regionalliga West konnten die Sechtem Toros den negativen Verlauf ihrer Rückrunde nicht stoppen und unterlagen der Zweiten Mannschaft des ETB Schwarz-Weiß Essen trotz einer spürbaren Leistungssteigerung nach dem Seitenwechsel knapp mit 75:76.


Spielverlauf

Die Bornheimer, bei denen mit Patrick Höhfeld und Joel Lukeba gleich zwei Akteure auf der Center-Position fehlten, erzielten durch Nachwuchsspieler Niklas Weise und Christoph Molitor die ersten Punkte der Partie. Allerdings sollte dies bereits die letzte Führung der Hausherren bis tief ins Schlussviertel gewesen sein, da die Gäste anschließend besser ins Spiel fanden und nach rund 6 Minuten mit 5:12 in Front lagen. Zu statisch wirkten die Angriffsbemühungen der Toros in dieser Phase, so dass mehrfach kurz vor Ablauf der Shot-Clock Notwürfe genommen werden mussten. Da man auch in der Defense zu selten Zugriff auf die Gegenspieler bekam und zudem 4 Freiwürfe ungenutzt ließ, führte der ETB zum Ende des 1. Abschnitts mit 11:14.

In den beiden ersten Minuten der 2. Spielperiode agierten beide Konkurrenten auf Augenhöhe, so dass sich das Team von ETB-Trainer Tobias Trutzenberg zunächst weiter einer knappen Führung erfreuen konnte. Allerdings waren es in der Folge auschließlich die Gäste, die ihre Intensität steigerten und binnen 180 Sekunden zu einem 2:11-Run kamen. Entsprechend war der Sechtemer Rückstand nach gut einer Viertelstunde bereits auf 14 Punkte angewachsen, ohne das zu diesem Zeitpunkt Aussicht auf Besserung auszumachen gewesen wäre. So sorgten Daniel Bartel mit 2 erfolgreichen Mitteldistanzwürfen und Marcus McLaurin, dem in dieser Phase 11 Zähler gelangen, fast im Alleingang dafür, dass ihre Farben zur Halbzeit nicht sogar noch deutlicher als mit 29:43 ins Hintertreffen geraten waren.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Toros spürbar engagierter zurück aufs Feld und ließen erstmals an diesem Abend positive Körpersprache und Intensität erkennen. Die Folge war ein 8:0-Lauf, mit dem Sechtem den Rückstand nach 23 Minuten auf 37:43 verkürzte. Allerdings zeigten sich die Gäste davon zunächst allenfalls mäßig beeindruckt, da sie angetrieben von ihren aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung herausragenden Leistungsträgern Yannick Tauch, Jason Isanza und Simon Hunneman anschließend wieder wirksamer dagegen hielten und zum Ende des 3. Abschnitts bei einer 49:56-Führung den Auswärtssieg weiter vor Augen hatten.

Den finalen Durchgang eröffneten die Toros mit zwei schnellen Körben von Paul Hörschler. Diesen ließ Henning Bromberg in der 35. Minute einen seiner zwei Distanztreffer folgen, welche die Einzigen der Vorgebirgler an diesem Abend waren und verkürzte die Essener Führung auf 57:60. Spätestens knapp 120 Sekunden später, als Marcus McLaurin die Gastgeber mit 4 Punkten in Folge erstmals nach der Anfangsphase wieder mit 67:66 in Front gebracht hatte, schien es als könnte sich das Momentum nun endgültig auf die Seite der SG Sechtem schlagen. Allerdings sollte sich dies trotz 3 weiterer Führungswechsel letztlich als Trugschluss erweisen, da sich die Toros nun mehrmals mit schlechter Wurfauswahl sowie einem vergebenen Freiwurf selbst um ein besseres Ergebnis brachten. So galt es bei der Schlusssirene einen hauchdünnen 75:76-Auswärtserfolg des ETB SW Essen 2 bei den Sechtem Toros zu vermelden, während der direkte Vergleich aus Hin- und Rückspiel mit 4 Punkten zu Gunsten der Hausherren ausfällt.


Stimme von Head-Coach Meik Bassen

"Glückwunsch an den ETB. Nachdem wir schon in der Anfangsphase an beiden Enden des Feldes nicht unseren gewohnten Rhythmus gefunden hatten, folgte ein überaus schwaches 2. Viertel, wie es uns so nicht passieren darf. Jetzt rächt sich die in den letzten Wochen alles andere als zufriedenstellende Trainingsbeteiligung einiger meiner Spieler. Zumindest haben wir nach der Pause nochmals Moral bewiesen und hätten die Partie am Ende mit einigen besseren Entscheidungen sogar noch gewinnen können. Mit dem Verlauf der Rückrunde können wir nicht zufrieden sein, so dass es nach Saisonende gilt, hieraus die richtigen Schlüsse zu ziehen.“


Statistik

Paul Hörschler (13 Punkte), Stefan Hahn, Christoph Molitor (6), Heiko Weiser, Arne Tigges (10), Henning Bromberg (10/2 Dreier), Daniel Bartel (8), Lars Terlecki, Richie Muke, Niklas Weise (4), Marcus McLaurin (19), Miguel Iglesias Fernandez (5)

Freiwurfquote: 69,6 % (16 von 23)


Der Tabellenstand

Nach der heutigen Niederlage sind die Toros im Klassement der 2. Regionalliga West mit einer Bilanz von nunmehr 11 Siegen aus 20 Spielen vom 3. auf den 5. Rang abgerutscht. Die Gäste aus Essen verbleiben auf Platz 7.


Blick voraus

Als nächste Aufgabe steht am Sonntag, 07.04.2019, 16:00 Uhr für die Toros das Auswärtsspiel bei der DJK Adler Frintrop in Essen auf dem Programm. Das Team aus dem Ruhrgebiet kam bereits gestern Abend zu einem 59:67-Auswärtssieg bei der 2. Mannschaft der RheinStars Köln und ist jetzt neuer Tabellendritter.


Fotos zum Spiel von Joachim Klein und Helmut Eversmann


Ergebnisse der restlichen Spiele

2. Regionalliga West 1
Sponsoren der SGS
Regionalgas wird e-regio
Regionalenergie für Sie.
Baumann
FÜRS SCHWERSTE GUT: Ein Blick auf unsere Website lohnt sich!
 Sparda-Bank West eG
KSK-Köln
Die sichere Bank für Ihre Geldanlage
SAAM GmbH
Sanitär und Heizungstechnik
MH
MARKUS HABETS - Steuerberater
Sport- und Freizeitoase
Partner der 1. Herren; Bornheim, Widdiger Weg 5
Metzgerei Breuer
... und was isst DU ???
Einkaufen bei Amazon.de
Einkaufen nur für SG-Sechtem bei Amazon.de
Physiozentrum Bonn
Praxis für Physiotherapie und Massage
K1X
K1X - Hardwood
BiG
Basketball in Germany
Besucher (seit 8.2.14): 2420827          Datenschutz
 
Impressum Sitemap