News & Spielberichte
Historische Einträge berücksichtigen:
Spielbericht vom Sa, 08.12.18 (He-1)
Sechtem Toros vs. TSV Bayer 04 Leverkusen II 57:51 (13:17 / 25:11 / 8:13 / 11:10)
12. Heimsieg in Serie gegen den bis dahin verlustpunktfreien Tabellenführer
(Text: Johannes Pieck – Fotos: Joachim Klein - veröffentlicht am 08.12.2018, 22:25 Uhr)


Am 8. Spieltag der 2. Regionalliga West fügten die Sechtem Toros dem bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer TSV Bayer 04 Leverkusen 2 mit einem hart erkämpften 57:51-Erfolg die erste Niederlage bei und bauten ihre Serie auf nunmehr saisonübergreifend 12 Heimsiege in Folge aus.

Kurz und knapp

Die Bornheimer taten sich in einer kampfbetonten, auf beiden Seiten von intensiver Verteidigung geprägten, Auseinandersetzung gegen den Liga-Primus zunächst schwer; fanden aber ab Mitte des Anfangsviertels sukzessive besser ins Geschehen. In der Folge erhöhten die Gastgeber das Tempo und legten mit einem furiosen 2. Viertel, das sie mit 25:11 für sich entschieden, den Grundstein für den späteren Erfolg. Obwohl die Farbenstädter nach dem Seitenwechsel eine Aufholjagd starteten und in der 38. Minute auf 52:51 herankamen, behaupteten die Toros ihre Führung und gingen in der gut gefüllten Halle nach der Schlusssirene mit einem verdienten 57:51-Sieg auf Gratulationsrunde.


Stimme von Head-Coach Meik Bassen

"Das war heute ein intensives und kampfbetontes Spiel, in dem es meinem Team gelungen ist, die im bisherigen Saisonverlauf überragende Leverkusener Offense bei 51 Punkten zu halten. Das war der Schlüssel zum Erfolg. Natürlich sind wir mit dem Ergebnis mehr als zufrieden, zumal es ein toller Einstieg in die Weihnachtsfeier unserer Basketballabteilung ist, die im Anschluss stattfindet. Aus meiner geschlossen auftretenden Mannschaft gebührt heute Henning Bromberg ein Sonderlob. Wie schon in der Vorwoche hat er gegen körperlich überlegene Gegenspieler erneut Duelle Mann gegen Mann gewonnen und im Spiel nach vorne mit zweistelliger Punktezahl Verantwortung übernommen.“


Statistik

Paul Hörschler (12/2 Dreier), Stefan Hahn, Cedrick Bassen, Christoph Molitor (6/2), Henning Bromberg (10/2), Joel Lukeba (2), Lars Terlecki (5), Arne Tigges (6), Richie Muke (3/1), Patrick Höhfeld (4), Marcus McLaurin (2), Miguel Iglesias Fernandez (7/1)

Freiwurfquote: 87,5 % (7 von 8)


Spielverlauf

Nachdem im vorherigen U18-Spiel eine der Korbanlagen beschädigt worden war, kam im Lager der Hausherren schon vor dem Hochball ungewohnte Betriebsamkeit auf. Der Sportliche Leiter der Vorgebirgler, Robert Posa, Magnus Arens sowie Co-Trainer Sebastian Kloss griffen jedoch kurzerhand zur Selbsthilfe und ersetzten den schadhaften Ring in etwas mehr als einer Viertelstunde. In die Partie starteten die Toros mit einem erfolgreichen Dreipunktwurf von Paul Hörschler. Dennoch lagen sie gegen engagiert und über weite Strecken mit einer Ganzfeldpresse agierende Farbenstädter nach 5 Minuten mit 5:13 zurück. In der Folge erkämpften sich die Bornheimer jedoch zunehmend mehr Zugriff auf die Gegenspieler und kamen mit gelungenen Angriffszügen und einem 6:0-Run zum Viertelende auf 13:17 heran.

Zu Beginn des 2. Abschnitts zogen die Hausherren dank erfolgreicher Distanzwürfe von Henning Bromberg und Christoph Molitor erstmals an diesem Abend mit 19:16 in Front. Das Team von Bayer-Trainer Jacques Schneider konterte zwar postwendend zum 23:24; Sechtem blieb davon jedoch unbeeindruckt und setzte sich anschließend mit einen 10:0-Lauf auf 33:24 ab. Auch in den beiden restlichen Minuten der ersten Hälfte lag das Momentum auf Seiten der Gastgeber, die mit einer 38:28-Führung in die Pause gingen.

Nach dem Seitenwechsel neutralisierten sich beide Konkurrenten zunächst weitgehend mit knallharter Defense, so dass sich das Heimteam nach 24 Minuten weiter einer zweistelligen Führung (44:34) erfreuen konnte. Allerdings präsentierte sich Leverkusen danach wieder druckvoller und verkürzte zum Ende des 3.Viertels auf 46:41.

Anfangs der finalen Spielperiode behaupteten die Bornheimer konstant eine 6-Punkte-Führung und gerieten erst nach der 35. Minute nochmals in Bedrängnis. So war der Spielausgang rund 60 Sekunden vor dem Ende beim Stande von 52:51 weiter offen bis Arne Tigges mit 2 verwandelten Freiwürfen sowie Christoph Molitor mit einem Dreier, der unmittelbar vor Ablauf der Shot-Clock durch die Reuse fiel, ihre Farben endgültig auf die Siegerstraße brachten. Entsprechend stand die Halle bei der Schlusssirene Kopf; gab es doch einen 57:51-Erfolg der Sechtem Toros gegen den Spitzenreiter TSV Bayer 04 Leverkusen 2 zu bejubeln, der gleichzeitig ein gelungener Startschuss für die danach beginnende Weihnachtsfeier der Bornheimer war.


Der Tabellenstand

Nach dem Sieg belegen die Toros im Klassement der 2. Regionalliga West mit einer Bilanz von 6 Siegen aus 8 Spielen weiterhin den 3. Rang. Leverkusen behauptete trotz seiner Niederlage die Tabellenführung.


Blick voraus

Am kommenden Samstag, 15.12.2018, 16:00 Uhr steht für die Toros das Auswärtsspiel bei der 2. Mannschaft des ETB Schwarz-Weiß Essen auf dem Programm. Das Team aus dem Ruhrgebiet kam bereits gestern Abend zu einem deutlichen 62:85-Auswärtssieg bei der Zweitvertretung der RheinStars Köln und nimmt aktuell mit einer ausgeglichenen Bilanz von 4 Siegen aus 8 Partien den 7. Tabellenplatz ein.


Bilder zum Spiel

Fotos von Joachim Klein und Helmut Eversmann


Ergebnisse der restlichen Spiele

2. Regionalliga West 1


Sponsoren der SGS
Regionalgas wird e-regio
Regionalenergie für Sie.
Baumann
FÜRS SCHWERSTE GUT: Ein Blick auf unsere Website lohnt sich!
 Sparda-Bank West eG
KSK-Köln
Die sichere Bank für Ihre Geldanlage
SAAM GmbH
Sanitär und Heizungstechnik
MH
MARKUS HABETS - Steuerberater
Sport- und Freizeitoase
Partner der 1. Herren; Bornheim, Widdiger Weg 5
Metzgerei Breuer
... und was isst DU ???
Einkaufen bei Amazon.de
Einkaufen nur für SG-Sechtem bei Amazon.de
Physiozentrum Bonn
Praxis für Physiotherapie und Massage
K1X
K1X - Hardwood
BiG
Basketball in Germany
Besucher (seit 8.2.14): 2230879          Datenschutz
 
Impressum Sitemap