News & Spielberichte
Historische Einträge berücksichtigen:
Spielbericht vom Fr, 28.09.18 (He-1)
RheinStars Köln 2 vs. Sechtem Toros 63:80 (11:14 /13:26 / 17:16 / 22:24)
Nach Auswärtssieg noch verlustpunktfrei
(Text: Johannes Pieck – Foto: Helmut Eversmann - veröffentlicht am 29.09.2018, 01:05 Uhr / Update: 30.09.2018, 11:05 Uhr)


Im ersten Auswärtsspiel der Saison 2018/19 in der 2. Regionalliga West kamen die Sechtem Toros am gestrigen Abend bei der Zweitvertretung der RheinStars Köln zu einem deutlichen 63:80-Auswärtserfolg und bleiben somit nach dem 2. Spieltag noch ungeschlagen.


Kurz und knapp

In einer intensiven aber auf beiden Seiten häufig fehlerbelasteten Partie zogen die Bornheimer unmittelbar nach dem Hochball in Führung und gaben diese bis zur Schlusssirene nicht mehr ab. Insbesondere im 2. Viertel hatten die Vorgebirgler das Momentum klar auf ihrer Seite und legten in dieser Phase den Grundstein für den Erfolg in der Domstadt. Obwohl die Gastgeber das Geschehen in der 2. Hälfte weitgehend ausgeglichen gestalten konnten, gerieten die Toros nicht mehr in Bedrängnis und nahmen zur Freude ihrer rund 2 Dutzend mitgereisten Anhänger die Punkte mit ins Vorgebirge.


Stimme von Head-Coach Meik Bassen

"Glückwunsch an mein Team zum Sieg und ein großes Dankeschön an alle, die uns hier prima unterstützt haben. Wenn wie heute auf beiden Seiten etliche junge Spieler auf dem Feld stehen, ist es nicht verwunderlich, dass die Anzahl der Fehler steigt. Andererseits ist das der Weg, den Talente gehen müssen, um sich zu entwickeln. Berücksichtigt man, dass wir heute zwei 17 Jahre alte Akteure und vier weitere Spieler der Jahrgänge 1997 und jünger im Einsatz hatten, bin ich mit dem Spielverlauf durchaus zufrieden. Mitentscheidend war sicher, dass wir bei den Rebound-Duellen besser abschneiden konnten als ich es erwartet hatte. Wir werden den Erfolg aber keineswegs überwerten und wissen, dass wir uns im Saisonverlauf steigern müssen, wenn wir uns in der oberen Tabellenhälfte behaupten wollen.“


Statistik

Paul Hörschler (10 Punkte/1 Dreier), Cedrick Bassen, Christopher Nugyen, Henning Bromberg (3/1), Niklas Weise (6), Joel Lukeba, Daniel Bartel (12), Lars Terlecki (8/2), Christoph Molitor (13/2), Richie Muke, Marcus McLaurin (17/3), Miguel Iglesias Fernandez (11)

Freiwurfquote: 53,8 % (7 von 13)


Spielverlauf

Die Toros, die neben Sami Khelifi und dem verletzten Center Patrick Höhfeld auch auf Arne Tigges und Stefan Hahn verzichten mussten, setzten unmittelbar nach dem Hochball mit einem Korbleger von Daniel Bartel und einem erfolgreichen Dreipunktwurf von Paul Hörschler erste Ausrufezeichen. Schon in dieser frühen Phase war den Bornheimern anzumerken, dass sie in der Domstadt engagiert zu Werke gehen wollten. So lag man nach gut 5 Minuten mit 4:12 vorne, wenn gleich die Gastgeber danach besser in Schwung kamen und den Rückstand zum Ende des Anfangsviertels auf 11:14 verkürzten.

Zu Beginn der 2. Periode steigerte das Team von Head-Coach Meik Bassen die Intensität in der Verteidigung und erhöhte seine Führung in der 12. Minute auf 14:20. In der Folge lag das Momentum klar auf Seiten der Gäste, die nun wiederholt zu Korberfolgen nach Schnellangriffen kamen und sich nur 60 Sekunden später beim Stande von 14:24 erstmals einer zweistelligen Führung erfreuten. Jetzt bestimmten die Toros das Geschehen an beiden Enden des Feldes und gingen schließlich mit einer 24:40-Führung in die Halbzeitpause.

Nach Wiederbeginn wussten sich die Spieler des Kölner Trainers Platon Papadopoulos wieder besser in Szene zu setzen und kamen bis auf 10 Zähler heran (36:46 / 25. Min.). Die Toros konterten jedoch, zumal nun Marcus McLaurin zweimal aus der Distanz traf und Henning Bromberg es ihm kurz danach gleichtat, wodurch aufkommende Kölner Ambitionen auf ein Comeback schon im Keime erstickt wurden.

Zu Beginn des finalen Abschnitts lag Sechtem mit 41:56 vorne und kontrollierte weiter mit einer 12er-Rotation den Spielverlauf. Allen Bemühungen zum Trotz konnten die Gastgeber Teamkapitän Miguel Iglesias Fernandez und seine Mitspieler nicht mehr in Bedrängnis bringen, weil die Toros jetzt kontinuierlich punkteten und dabei auch jeweils 2 Dreier von Christoph Molitor und Lars Terlecki verbuchten. So galt es am Ende einen 63:80-Erfolg der Auswärtsmannschaft zu vermelden, die nunmehr mit 2 Siegen in die neue Spielzeit gestartet ist.


Der Tabellenstand

Dank des Auswärtssieges in Köln nimmt die SG Sechtem nach dem 2. Spieltag im Klassement der 2. Regionalliga West weiterhin den 2. Rang ein. Neben den Toros sind nur noch die Zweitvertretungen von ETB Schwarz-Weiß Essen und ART Giants Düsseldorf sowie der aktuelle Tabellenführer TSV Bayer 04 Leverkusen 2 verlustpunktfrei.


Blick nach vorn

Als nächste Aufgabe steht für die Toros am Samstag, den 06.10.2018, 20:30 Uhr das zweite Auswärtsspiel in Folge beim SC Bayer 05 Uerdingen auf dem Programm. Die Krefelder verloren zum Saisonauftakt Zuhause nur knapp gegen die 2. Mannschaft der RheinStars Köln und treten am Samstag bei der Zweitvertretung des TSV Bayer 04 Leverkusen an.


Bilder zum Spiel von Helmut Eversmann


Ergebnisse der restlichen Spiele

2. Regionalliga West 1
Sponsoren der SGS
Regionalgas wird e-regio
Regionalenergie für Sie.
Baumann
FÜRS SCHWERSTE GUT: Ein Blick auf unsere Website lohnt sich!
 Sparda-Bank West eG
KSK-Köln
Die sichere Bank für Ihre Geldanlage
SAAM GmbH
Sanitär und Heizungstechnik
MH
MARKUS HABETS - Steuerberater
Sport- und Freizeitoase
Partner der 1. Herren; Bornheim, Widdiger Weg 5
Metzgerei Breuer
... und was isst DU ???
Einkaufen bei Amazon.de
Einkaufen nur für SG-Sechtem bei Amazon.de
Physiozentrum Bonn
Praxis für Physiotherapie und Massage
K1X
K1X - Hardwood
BiG
Basketball in Germany
Besucher (seit 8.2.14): 2183383          Datenschutz
 
Impressum Sitemap