News & Spielberichte
Spielbericht vom Sa, 22.09.18 (He-1)
Sechtem Toros vs. Barmer TV 89:72 (12:20 / 23:9 / 27: 22 / 27:21)
Deutlicher Heimsieg zum Start in die Saison 2018/19
(Text: Johannes Pieck - Fotos: Joachim Klein - veröffentlicht am 22.09.2018, 22:55 Uhr)


Am 1. Spieltag der Saison 2018/19 in der 2. Regionalliga West kamen die Sechtem Toros gegen den Barmer TV nach einer umkämpften Partie zu einem 89:72-Erfolg und verbuchten damit saisonübergreifend den 9. Heimsieg in Folge.

Kurz und knapp

Die Gastgeber, die zuvor mit 25 Einlaufkindern von der Wendelinus-Grundschule Bornheim-Sechtem auf das Feld gekommen waren, taten sich gegen motiviert auftretende Wuppertaler in der Anfangsphase sehr schwer und lagen nach rund 13 Spielminuten mit 12:24 in Rückstand. In der Folge steigerten sich die Bornheimer jedoch deutlich und behielten mit lautstarker Unterstützung von den gut besuchten Zuschauerrängen die Punkte im Vorgebirge.


Stimme von Head-Coach Meik Bassen

"Zunächst Glückwunsch an mein Team. Es war das erwartet schwere Spiel, zumal man am Anfang der Runde nie weiß, wo man steht. Deshalb hatte ich die Jungs auch darauf vorbereitet, dass wir wahrscheinlich nicht die Vorherrschaft bei den Rebounds haben würden und es nicht ausgeschlossen sei, anfangs in Rückstand zu geraten. Mich hat deshalb weniger gewundert, hinten zu liegen als vielmehr die Art und Weise, wie dieser Rückstand zustande kam. Mitte des 2. Viertels sind wir dann besser ins Laufen gekommen und haben das Blatt gewendet. Allerdings sind uns auch in Führung liegend noch deutlich zu viele Fehler unterlaufen, sodass in den kommenden Trainingswochen jede Menge Arbeit auf uns wartet. Danken möchte ich im Namen des gesamtem Teams allen ehrenamtlichen Helfern für die perfekte Organisation des Heimspiels und natürlich den Zuschauern für den tollen Support."


Statistik

Paul Hörschler (11 Punkte), Stefan Hahn, Arne Tigges (8), Henning Bromberg, Joel Lukeba (1), Daniel Bartel (10), Lars Terlecki (17/1 Dreier), Magnus Arens, Christoph Molitor (6), Richie Muke (3/1), Marcus McLaurin (21/3), Miguel Iglesias Fernandez (12)

Freiwurfquote: 72,7 % (16 von 22)


Spielverlauf

Mit einer Starting Five bestehend aus Paul Hörschler, Arne Tigges, Henning Bromberg, Christoph Molitor sowie Miguel Iglesias Fernandez starteten die Toros in die Partie. Allerdings übernahm das Team des neuen Wuppertaler Trainers Cem Karal vom Hochball weg das Kommando und zog gegen gehemmt wirkende Hausherren bereits nach 100 Sekunden mit 3:9 nach vorne. Barmen hatte wie erwartet zunächst ein Übergewicht bei den Rebounds, während Sechtem kaum einen Spielzug erfolgreich abschließen konnte. Entsprechend zog die Mannschaft aus dem Bergischen Land angeführt von ihren herausragenden Akteuren Daniel Walter und Björn Klaas bis zur 6 Spielminute sogar auf 5:15 davon. So war erst eine von Coach Meik Bassen genommenen Auszeit notwendig, um etwas mehr Struktur in den Vortrag der Gastgeber zu bringen. Dennoch entschied das Auswärtsteam das 1. Viertel mit 12:20 zu seinen Gunsten.

Auch zu Beginn des zweiten Abschnitts war Barmen das bessere Team und erfreute sich nach rund 13 Minuten einer 12 Punkte-Führung. Erst Mitte des Viertels gelang es Sechtem einige Ballverluste beim Gegner zu forcieren und nach Fastbreaks zu Korberfolgen zu kommen. Marcus McLaurin, dem in dieser Phase 8 Punkte gelangen, hatte daran ähnlichen Anteil wie Rückkehrer Paul Hörschler, der in kurzer Folge bei 7 Freiwürfen mit 100 % Trefferquote glänzte. Jetzt lag das Momentum mit Unterstützung der nun begeistert mitgehenden Zuschauer eindeutig auf Seiten der Gastgeber, die nach 18 Minuten zum 26:26 ausglichen und schließlich sogar mit einer 35:29-Führung in die Halbzeit gingen.

Den besseren Beginn nach dem Seitenwechsel verbuchten die Wuppertaler, die von einigen Nachlässigkeiten der Bornheimer profitierten und sukzessive bis zur Mitte der 3. Spielperiode wieder auf 46:44 aufholten. Die Toros konterten jedoch postwendend, zumal nun Lars Terlecki dem Geschehen mit 11 Zählern seinen Stempel aufdrückte und zusammen mit Marcus McLaurin auch für die ersten Treffer der Vorgebirgler von jenseits des Perimeters verantwortlich zeichnete.

So führten die Toros zu Beginn des Schlussviertels mit 62:51 und behielten mit geschlossener Mannschaftsleistung die Spielkontrolle, sodass Barmen nicht mehr näher als bis auf 7 Punkte (62:55 / 32. Minute) heran kam. Spätestens 4 Minuten später als auf Wuppertaler Seite Guard Jonos Saou mit seinem 5. persönlichen Foul das Feld verlassen musste und Daniel Walter nach einem unglücklichen Körperkontakt mit einem Gegenspieler auf der Auswechselbank Platz nahm, war die Vorentscheidung zugunsten der Heimmannschaft gefallen. Entsprechend galt es am Ende einen hart erkämpften, aber verdienten 89:72-Erfolg der Sechtem Toros zu vermelden, dem Richie Muke kurz vor der Schlusssirene mit einem erfolgreichen Dreier noch ein finales Sahnehäubchen aufsetzte.


Der Tabellenstand

Mit dem heutigen Sieg nimmt die SG Sechtem im Klassement der 2. Regionalliga West, das nach nur einem Spieltag natürlich noch sehr geringe Aussagekraft hat, den 2. Rang ein.


Blick voraus

Bereits am kommenden Freitag, den 28.09.2018, 20:30 Uhr steht für die Toros das 1. Auswärtsspiel der neuen Spielzeit bei der Zweitvertretung der RheinStars Köln auf dem Programm. Die Partie wird in der Sporthalle des Apostelgymnasium, Biggestraße 2, 50931 Köln-Lindenthal ausgetragen. Die Domstädter gewannen am Abend zeitgleich mit 86:89 beim SC Bayer 05 Uerdingen.


Bilder zum Spiel

Fotos von Joachim Klein und Helmut Eversmann


Ergebnisse der restlichen Spiele

2. Regionalliga West-1


Sponsoren der SGS
Regionalgas wird e-regio
Regionalenergie für Sie.
Baumann
FÜRS SCHWERSTE GUT: Ein Blick auf unsere Website lohnt sich!
 Sparda-Bank West eG
KSK-Köln
Die sichere Bank für Ihre Geldanlage
SAAM GmbH
Sanitär und Heizungstechnik
MH
MARKUS HABETS - Steuerberater
Sport- und Freizeitoase
Partner der 1. Herren; Bornheim, Widdiger Weg 5
Metzgerei Breuer
... und was isst DU ???
Einkaufen bei Amazon.de
Einkaufen nur für SG-Sechtem bei Amazon.de
Physiozentrum Bonn
Praxis für Physiotherapie und Massage
K1X
K1X - Hardwood
BiG
Basketball in Germany
Besucher (seit 8.2.14): 2064291          Datenschutz
 
Impressum Sitemap