News & Spielberichte
Spielbericht vom Sa, 20.01.18 (He-1)
RheinStars Köln 2 vs. Sechtem Toros 66:84 (13:15 / 11:20 / 19:20 / 13:22)
Erster Auswärtssieg der Saison in der Domstadt erzielt
Im zweiten Spiel in fremder Halle binnen einer Woche kamen die Sechtem Toros am 14. Spieltag der 2. Regionalliga West mit einem deutlichen 66:84-Erfolg bei der Zweitvertretung der RheinStars Köln zu ihrem ersten Auswärtssieg der Saison und sicherten sich zudem, wie zuvor schon gegen die ART Giants Düsseldorf 2 und den SC Bayer 05 Uerdingen, den direkten Vergleich.


Kurz und knapp

In einer spannenden und umkämpften Partie bestimmten die Bornheimer mit Ausnahme einer vierminütigen Phase zu Beginn des 3. Viertels das Geschehen und kamen, aufbauend auf eine engagierte Defense auch im Angriffsspiel zu häufig gut herausgespielten Treffern. Obwohl die Gegenwehr der Domstädter, bei denen mit Kapitän Edi Presova und Benedickt van Laack ebenfalls zwei Leistungsträger fehlten, erst in den letzten 30 Sekunden erlahmte, vermochten die Toros ihre Intensität und Konzentration hochzuhalten und somit erstmals in dieser Spielzeit die Punkte mit auf die Rückfahrt ins Vorgebirge zu nehmen.


Stimme von Head-Coach Steffen Joest

"Ich kann meinem Team heute ein großes Kompliment machen, da es sich auch durch den kurzfristigen Ausfall von Arne Tigges nicht verunsichern ließ und unseren Matchplan weitgehend in die Tat umgesetzt hat. Wir hatten uns vorgenommen, gut zu verteidigen und trotzdem schnell nach vorne zu Spielen. Dass wir die RheinStars bei 66 Punkten halten konnten und nur einen Dreier zugelassen haben, verdeutlicht wie wirkungsvoll unsere Defense heute war. Wobei uns natürlich in die Karten spielte, dass auch Köln ohne seinen etatmäßigen Point Guard auskommen musste. Wichtig war der Erfolg auch mit Blick auf die Tabelle, da mit dem Deutzer TV und SC Fast-Break Leverkusen die beiden Spitzenteams der Liga als nächste Gegner auf uns warten.“


Statistik

Stefan Hahn (3 Punkte/1 Dreier), Nicholas Muller (5), Joel Lukeba, Daniel Bartel (8), Lars Terlecki (6) Sami Khelifi (18), Patrick Höhfeld (12), Marcus McLaurin (17/1), Miguel Iglesias Fernandez (18/1)

Freiwurfquote: 66,7% (18 von 27)


Spielverlauf

Die Toros, die neben Henning Bromberg, Lennard Joest und Tautvydas Slizauskas zusätzlich noch auf den kurzfristig erkrankten Spielmacher Arne Tigges verzichten mussten, setzten unmittelbar nach dem Hochball mit einem erfolgreichen Dreipunktwurf von Marcus McLaurin ein erstes Ausrufezeichen in der Domstadt. Schon in dieser frühen Phase war den Bornheimern anzumerken, dass sie Wiedergutmachung für die unnötige Niederlage in der Vorwoche in Uerdingen betreiben und in der Defense engagiert zu Werke gehen wollten. Dies sollte schon bald Früchte tragen, da man in der 6. Spielminute erstmals in Führung zog und diese bis zum Ende des 1. Abschnitts beim Stande von 13:15 behauptete.

Auch über weite Strecken des 2. Viertels hatte das Team von Head-Coach Steffen Joest das Momentum auf seiner Seite, bewegte Ball und Gegner immer besser und kam so wiederholt auch zu „einfachen Punkten“. Insgesamt gefiel Sechtem mit einer ausgeglichenen Mannschaftsleistung, zog zwischenzeitlich auf 14 Zähler davon und ging folgerichtig verdient mit einer 24:35-Führung in die Halbzeitpause.

Direkt nach Wiederbeginn setzten sich die Hausherren vorübergehend besser in Szene, während die Toros eine ca. vierminütige Durststrecke zu überstehen hatten, so dass Köln auf 33:37 verkürzte. Diesem Zwischenspurt der Heimmannschaft setzte dann jedoch Miguel Iglesias Fernandez mit einem Treffer von jenseits des Perimeters ein Ende und gab damit gleichzeitig den Startschuss für einen folgenden 10:0-Run der Gäste.

So lag Sechtem zu Beginn des finalen Abschnitts mit 43:55 vorne und profitierte nun von mehreren gelungenen Einzelleistungen des gegen seine ehemaligen Teamkameraden hoch motivieren Sami Khelifi sowie dem Durchsetzungsvermögen von Center Patrick Höhfeld, der in kurzer Zeit 8 Zähler auf das Score-Board brachte. Demzufolge führten die Toros rund 200 Sekunden vor dem Ende weiterhin mit 12 Punkten und ließen die Schützlinge von Trainer Platon Papadopoulos auch nicht mehr näher herankommen. Letztlich galt es einen deutlichen 66:84-Erfolg der Bornheimer zu vermelden, der gleichbedeutend mit dem ersten Auswärtssieg der Saison ist und Sechtem auch die Oberhand im direkten Vergleich mit den Domstädtern bescherte.


Der Tabellenstand

Durch den Sieg hat die SG Sechtem den heutigen Konkurrenten überflügelt und sich auf den 7. Tabellenplatz in der 2. Regionalliga West verbessert. Dennoch rangieren die Toros weiterhin in der vom Abstieg bedrohten Region des Klassements, zumal mit den Teams aus Bad Münstereifel, Köln und Essen-Frintrop gleich 3 dahinter platzierte Konkurrenten die gleiche Punktzahl aufweisen.


Blick nach vorn

Als nächste Aufgabe steht für die Toros am Samstag, den 27.01.2018, 18:15 Uhr das erste Heimspiel im Jahre 2018 gegen den Tabellenzweiten Deutzer TV auf dem Programm. Die „Kellerkinder“, wie sich die Kölner von der Schäl Sick selbst gerne nennen, gewannen am Nachmittag souverän mit 71:51 gegen die Zweite Mannschaft der ART Giants Düsseldorf. Bei der Begegnung gegen Deutz erwartet die Besucher traditionell kurz vor dem Höhepunkt der närrischen 5. Jahreszeit ein karnevalistisches Rahmenprogramm. Näheres dazu im Vorbericht, der wie gewohnt am kommenden Donnerstag erscheint.


Bilder zum Spiel von Helmut Eversmann


So sah der Gegner das Spiel

Spielbericht der RheinStars Köln


Ergebnisse der restlichen Spiele

2. Regionalliga West 1
Sponsoren der SGS
Regionalgas wird e-regio
Regionalenergie für Sie.
Baumann
FÜRS SCHWERSTE GUT: Ein Blick auf unsere Website lohnt sich!
 Sparda-Bank West eG
KSK-Köln
Die sichere Bank für Ihre Geldanlage
SAAM GmbH
Sanitär und Heizungstechnik
MH
MARKUS HABETS - Steuerberater
Sport- und Freizeitoase
Partner der 1. Herren; Bornheim, Widdiger Weg 5
Metzgerei Breuer
... und was isst DU ???
Einkaufen bei Amazon.de
Einkaufen nur für SG-Sechtem bei Amazon.de
Physiozentrum Bonn
Praxis für Physiotherapie und Massage
K1X
K1X - Hardwood
BiG
Basketball in Germany
Besucher (seit 8.2.14): 2065360          Datenschutz
 
Impressum Sitemap