Spielberichte
Diese Berichte anzeigen:
Historische Einträge berücksichtigen:
Spielbericht vom Sa, 13.10.18 (He-1)
(WBV-Pokal): SV Alte Freunde 95 Düsseldorf vs. Sechtem Toros 87:80 (12:20 /19:19 /26:21 /20:20)
Pokal-Aus nach zwischenzeitlicher 19-Punkte-Führung
(Text: Johannes Pieck - Foto: Helmut Eversmann - veröffentlicht am 14.10.2018, 01:08 Uhr)


Trotz einer zwischenzeitlichen 19-Punkteführung verloren die Sechtem Toros am Abend ihr Zweitrunden-Spiel im WBV-Pokal beim Oberligisten SV Alte Freunde 95 Düsseldorf und schieden somit aus dem Wettbewerb aus.


Kurz und knapp

Gegen motivierte und wurfstarke Gastgeber dominierten die Bornheimer die ersten 13 Spielminuten deutlich und lagen scheinbar ungefährdet mit 14:33 in Führung. Nach der Halbzeitpause verloren die Gäste jedoch zunehmend Körperspannung und Spielfluss, so dass die Landeshauptstädter kontinuierlich aufholten und nach 33 Minuten in Front zogen. Obwohl Head-Coach Meik Bassen nichts unversucht ließ von der Außenlinie positiv einzuwirken, seinem Team gelang es nicht mehr, nochmals die Kontrolle zu übernehmen. So stand am Ende ein überraschender, aber verdienter 87:80-Erfolg des SV Alte Freunde 95 Düsseldorf, der gleichbedeutend mit dem Einzug in die 3. Pokal-Runde ist.


Statistik

Paul Hörschler (12 Punkte/1 Dreier), Stefan Hahn, Christoph Molitor (14/2), Arne Tigges (5), Henning Bromberg (3/1), Christopher Nguyen, Daniel Bartel (5), Richie Muke, Sami Khelifi(1), Niklas Weise (5) Marcus McLaurin (28/5), Miguel Iglesias Fernandez (7/1)

Freiwurfquote: 55% (11 von 20)


Spielverlauf

Die Bornheimer starteten konzentriert in die Partie, verbuchten in der Anfangsphase besonders in Person von Niklas Weise und Miguel Iglesias Fernandez Vorteile bei den Rebound-Duellen und kamen nach gelungenen Spielzügen und mehreren Schnellangriffen zu Korberfolgen. Entsprechend führten die Gäste nach 5 Minuten bereits zweistellig und entschieden das Anfangsviertels mit 12:20 für sich.

Auch zu Beginn des 2. Abschnitts lag das Momentum eindeutig auf Seiten der Toros, bei denen mit Paul Hörschler, Christoph Molitor, Henning Bromberg und Marcus McLaurin nun gleich 4 Akteure aus der Distanz trafen und die Auswärtsmannschaft deutlich bis zur 13. Minute mit 14:33 nach vorne brachten. Allerdings verstand es der SV Alte Freunde 95 Düsseldorf anschließend, seine Intensität zu steigern und die Oberhand bei den Rebounds zu erringen, während die Vorgebirgler sich nun schwerer taten. So agierten beide Konkurrenten fortan auf Augenhöhe, auch wenn die Toros zur Halbzeitpause bei einer 31:39-Führung noch alles im Griff zu haben schienen.

Den besseren Beginn nach dem Seitenwechsel hatten die Gastgeber, die den Druck sofort mit zwei erfolgreichen Dreipunktwürfen erhöhten und deutlich machten, dass sie eine Aufholjagd beginnen wollten. Die Toros brachte dies dennoch zunächst nicht in größere Bedrängnis, zumal Marcus McLaurin nun binnen weniger als 180 Sekunden für 13 Punkte verantwortlich zeichnete. Erst als den Hausherren zum Ende der 3. Spielperiode ein 9:2-Lauf gelang, schmolz der Sechtemer Vorsprung vor dem finalen Abschnitt auf nur noch 3 Zähler zusammen.

Auch das 4. Viertel eröffneten die Düsseldorfer mit einem Dreier, kamen zum Ausgleich und zogen knapp 30 Sekunden später sogar in Front. Nun entwickelte sich ein typisches Kampfspiel, in dem die Führung mehrfach wechselte. Allerdings hatten die Toros nach der 36. Minute nur noch wenig entgegenzusetzen, weil die gegnerischen Wurfquoten nochmals stiegen und eigene Angriffe mit Ballverlusten endeten. Spätestens als sie mit 75:69 führten, witterten die Landeshauptstädter die Pokal-Überraschung. Zwar kam Sechtem rund 150 Sekunden vor der Schlusssirene nochmals auf 76:74 heran; einen Einfluss auf den Spielausgang sollte dies jedoch nicht mehr haben. Stattdessen gerieten die Hausherren nicht mehr in Bedrängnis und durften sich am Ende über einen verdienten 87:80-Pokalerfolg gegen die klassenhöheren Sechtem Toros freuen.


Fotos zum Spiel von Helmut Eversmann


Blick nach vorn

Da während der Herbstferien in der 2. Regionalliga West keine Spiele stattfinden, steht als nächste Aufgabe für die Toros erst am Samstag, den 03.11.2018, 18:15 Uhr das Heimspiel gegen den Aufsteiger TG Düsseldorf auf dem Programm.


Ergebnisse der restlichen Spiele Pokalspiele

WBV-Pokal 2018/19 – 2. Runde
Sponsoren der SGS
Regionalgas wird e-regio
Regionalenergie für Sie.
Baumann
FÜRS SCHWERSTE GUT: Ein Blick auf unsere Website lohnt sich!
 Sparda-Bank West eG
KSK-Köln
Die sichere Bank für Ihre Geldanlage
SAAM GmbH
Sanitär und Heizungstechnik
MH
MARKUS HABETS - Steuerberater
Sport- und Freizeitoase
Partner der 1. Herren; Bornheim, Widdiger Weg 5
Metzgerei Breuer
... und was isst DU ???
Einkaufen bei Amazon.de
Einkaufen nur für SG-Sechtem bei Amazon.de
Physiozentrum Bonn
Praxis für Physiotherapie und Massage
K1X
K1X - Hardwood
BiG
Basketball in Germany
Besucher (seit 8.2.14): 2133891          Datenschutz
 
Impressum Sitemap